»Wir wollen Deutsche sein«

Wahlen Millionen Russlanddeutsche waren treue Unionsanhänger. Jetzt wenden sich etliche anderen Parteien zu – aus Ärger über die Flüchtlingspolitik und die westliche Putin-Kritik.

AfD-Mit­glied Braun Po­li­ti­sche Loya­li­tä­ten lö­sen sich auf

Es ist schon spät, als die AfD Ba­den-Würt­tem­berg ih­ren Stamm­tisch zur Flücht­lings­kri­se be­en­det. Pe­ter Braun schlen­dert hin­aus in die Dun­kel­heit und steigt in sei­nen Wa­gen. Nachts durch Pforz­heim zu lau­fen sei ge­fähr­lich, er­klärt er und zeigt auf ei­nen dun­kel­haa­ri­gen Pas­san­ten. »Sol­che Män­ner« gebe es jetzt über­all in der Stadt, sie schau­ten den Frau­en so selt­sam hin­ter­her, man müs­se vor­sich­tig sein. »Wir Deut­schen füh­len uns hier wie eine Min­der­heit«, sagt Braun.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2017.