>

USA

Der kindliche König

Das Weiße Haus versinkt in einem Strudel aus Skandalen, Chaos und Wahnwitz. Nun soll ein Sonderermittler die Russlandverbindungen untersuchen. Doch die wichtigste Frage lautet inzwischen: Ist der Präsident seinem Amt mental gewachsen?

Prä­si­dent Trump: „Kein Po­li­ti­ker in der Ge­schich­te ist schlech­ter oder un­fai­rer be­han­delt wor­den“

Am Mitt­woch, we­ni­ge Stun­den be­vor ein Son­der­er­mitt­ler ge­gen ihn ein­ge­setzt wird, steht Do­nald Trump vor Ab­sol­ven­ten der Aka­de­mie der Küs­ten­wa­che. Er soll eine in­spi­rie­ren­de Rede hal­ten, eine po­si­ti­ve Bot­schaft ver­brei­ten, wie man es eben macht bei Ab­schluss­fei­ern. Statt­des­sen re­det er mal wie­der über sich selbst. „Im Lauf eu­res Le­bens wer­det ihr er­fah­ren, dass die Din­ge nicht im­mer fair sind“, sagt er zu den Gra­du­ier­ten. „Schaut nur, wie ich be­han­delt wor­den bin, vor al­lem von den Me­di­en. Kein Po­li­ti­ker in der Ge­schich­te ist schlech­ter oder un­fai­rer be­han­delt wor­den.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2017.