Triebzüge im Nahverkehr

Schleswig-Holstein Eine 300Millionen-Ausschreibung und die Geschäfte der Partnerin von Noch-Ministerpräsident Albig sorgen in Kiel für Diskussionen.

Le­bens­part­ner Al­big, Boy: »Man­gel an Au­gen­maß«

Tors­ten Al­big hat Bär­bel Boy viel zu ver­dan­ken. Zum Bei­spiel eine »har­te Er­fah­rung«, die aber »to­tal schön für die Be­zie­hung« war, wie der Noch-Mi­nis­ter­prä­si­dent des Lan­des Schles­wig-Hol­stein Ende April ei­ner Re­por­te­rin des Klatsch­blatts »Bun­te« ge­stand. Heil­fas­ten, zehn Tage nur Brü­he, ver­dünn­te Säf­te und Tee. Das Er­geb­nis: fünf Kilo we­ni­ger.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2017.