>

Deutsch­land

Eine französische Affäre

Der Sieg Emmanuel Macrons beflügelt den Wahlkampf. Außenminister Gabriel will ein Bündnis mit dem neuen französischen Präsidenten schmieden – und die SPD als europafreundliche Kraft gegen Merkels CDU positionieren.

Freun­de Ma­cron, Ga­bri­el: „Eng­stir­ni­ge und klein­her­zi­ge na­tio­na­le Ego­is­men“

Geschich­te nimmt manch­mal merk­wür­di­ge Wen­dun­gen. Vor drei Jah­ren, an ei­nem hei­ßen Tag des Som­mers 2014, klin­gel­te das Te­le­fon des deut­schen Öko­no­men Hen­rik End­er­lein. End­er­lein ist Pro­fes­sor an der Her­tie School of Go­ver­nan­ce in Ber­lin, am an­de­ren Ende der Lei­tung war Jean Pi­sa­ni-Fer­ry, ein Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler aus Pa­ris.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2017.