>

Miss­brauch

Tatort Sportplatz

Junge Sportler sind besonders gefährdet, Opfer sexueller Gewalt zu werden. Doch die Vereine kümmern sich zu wenig – einem Jungen aus Schleswig-Holstein wurde das offenbar zum Verhängnis.

Tims Mutter auf dem Fußballplatz des TuS Holstein Quickborn MARTIN LUKAS KIM / Der Spiegel

Es ist ein Sams­tag­vor­mit­tag im Som­mer 2015, als Tim es nicht mehr aus­hält. Der Neun­jäh­ri­ge sitzt bei sei­ner Mut­ter im Auto. Sie sind auf dem Weg zum Aus­wärts­spiel in Bön­ningstedt, ei­ner Ge­mein­de in Schles­wig-Hol­stein, als es aus Tim her­aus­platzt: „Mama, ich will nicht mehr zum Fuß­ball ge­hen.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2017.