>

Ter­ror

SEK Politik

Nach dem Attentat in Berlin beginnt der Wahlkampf um die Sicherheitspolitik. Innenminister Thomas de Maizière verlangt weitere Macht für den Bund, selbst die SPD fordert mehr Überwachung. Wie wehrhaft ist die deutsche Demokratie?

Spe­zi­al­ein­satz­kom­man­do in Ham­burg „Null To­le­ranz“?

Zwei­mal im Jahr tref­fen sich die In­nen­mi­nis­ter der Bun­des­län­der zu ei­ner Kon­fe­renz ir­gend­wo in Deutsch­land, der pro­mi­nen­tes­te Gast ist Tho­mas de Mai­ziè­re. Be­vor die of­fi­zi­el­len Dis­kus­sio­nen be­gin­nen, zieht sich der CDU-Po­li­ti­ker mit sei­nen Par­tei­freun­den zu­rück. Bei Wein und Bier re­den die Uni­ons­mi­nis­ter dann über das, was sie be­wegt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2017.