>

In­tel­lek­tu­el­le

„Die Rote Armee aufbauen“

Es geht um Geld, Franz Josef Strauß und die RAF: Bislang unveröffentlichte Briefe zeigen, wie sich Rudolf Augstein und Ulrike Meinhof näherkamen – und wieder entfremdeten.

Jour­na­lis­tin Mein­hof in West­ber­lin 1970: „Die Klas­sen­kämp­fe ent­fal­ten“

Lie­ber Ru­dolf“, schreibt Ul­ri­ke Mein­hof 1970 an den Her­aus­ge­ber desSPIEGEL. Seit Mai ist die Ham­bur­ger Jour­na­lis­tin we­gen ver­such­ten Mor­des zur Fahn­dung aus­ge­schrie­ben. Zu­sam­men mit vier Ge­nos­sin­nen und zwei Ge­nos­sen hat­te sie in West­ber­lin den Straf­ge­fan­ge­nen An­dre­as Baa­der be­freit; ein Mann wur­de da­bei an­ge­schos­sen. Ge­mein­sam mit ih­ren Ge­fähr­ten grün­de­te sie dar­auf­hin die RAF.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19/2017.