>
Ver­kaufs­raum mit Vin­ta­ge-Gi­tar­ren(*): Dro­hen­de Be­schlag­nah­mung

Ar­ten­schutz

Heiliges Holz

Gitarren aus Palisander? Flöten aus Bubinga? Neue Tropenholzvorschriften machen Instrumentenbauern und Musikern das Leben schwer.

Die bes­ten Gi­tar­ren stellt Jo­han­nes Dö­ber­tin im Ober­ge­schoss sei­nes La­dens aus – alarm­ge­si­chert. Eine „Fen­der Stra­to­cas­ter“ von 1963 hängt dort an der Wand, Ver­kaufs­preis 23 000 Euro. Eine „Gretsch 6125“, Bau­jahr 1962, glänzt mit ele­gant ge­schwun­ge­nen F-Lö­chern im Kor­pus. Fast un­schein­bar da­ge­gen die akus­ti­sche „Gib­son L-0“ von 1941.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 15/2017.