Ausrotten der Tiger

Konjunktur Die Wirtschaft in der Türkei leidet unter den politischen Verwerfungen des Landes: Investoren sind verunsichert, Touristen bleiben aus. Präsident Erdoğan allerdings scheint das nicht zu stören – das hat fatale Folgen.

Anatolische Wirtschaftsmetropole Kayseri EMIN OZMEN / DER SPIEGEL

Haci Boy­dak war bis vor Kur­zem ein ge­frag­ter Mann. Der 56-Jäh­ri­ge be­trieb meh­re­re Dut­zend Fir­men, dar­un­ter die tür­ki­schen Ikea-Kon­kur­ren­ten Is­tik­bal und Boy­tas. Po­li­ti­ker such­ten sei­nen Rat, sei­ne Hei­mat­stadt Kay­se­ri in Zen­tral­a­na­to­li­en be­nann­te gar ein Fuß­ball­sta­di­on nach ihm.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 14/2017.