>

Nie­der­lan­de

Populist schlägt Populist

Der Wahlerfolg von Premier Rutte wird als Sieg der Proeuropäer gefeiert. Aber ist damit der Triumphzug der EU-Gegner in diesem Wahljahr gestoppt?

Wahl­kämp­fer Wil­ders, Rut­te bei TV-De­bat­te: „Ver­hal­te dich nor­mal, oder geh weg“

Der Mann, vor dem sich Eu­ro­pa fürch­te­te, ist am Ende die­ses Ta­ges sprach­los. 39 Mi­nu­ten braucht Ge­ert Wil­ders nach den ers­ten Pro­gno­sen am Mitt­woch­abend, be­vor er sich auf Twit­ter mel­det und bei sei­nen Wäh­lern be­dankt. „Wir ha­ben Sit­ze da­zu­ge­won­nen!“, schreibt er. Und da­nach: „Wir sind die zweit­größ­te Par­tei!“ Aber na­tür­lich hat er nicht ge­won­nen, zu­min­dest nicht so wie er­hofft.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 12/2017.