>

Di­gi­ta­li­sie­rung

Unternehmen Weltspitze

In Berlin sind Start-ups bereits ein Wirtschaftsfaktor, auch im Rest der Republik tut sich was. Das ist dringend nötig: Um nicht den Anschluss zu verlieren, braucht Deutschland mehr Gründer – und mehr Mut, mehr Geld, mehr Lust am Risiko.

Fac­to­ry-Chef Schlo­e­mer: „Wir sind kein Zoo“

Niko­lai Enns­len und An­dri­ja Fe­her hal­ten nichts von fal­scher Be­schei­den­heit. Als die bei­den Stu­den­ten be­schlos­sen, ein Un­ter­neh­men zu grün­den, war klar: Es soll­te groß wer­den, rich­tig groß. „The sky is the li­mit“, sagt Enns­len heu­te, sie­ben Jah­re spä­ter.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 12/2017.