Ende der Unter­wür­fig­keit

Leitartikel Angela Merkel muss sich von den Fesseln des Flüchtlingsdeals mit der Türkei befreien.

Der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­doğan möch­te bald eine gro­ße Rede in Deutsch­land hal­ten. Er will für eine Ver­fas­sungs­än­de­rung in der Tür­kei wer­ben, mit der er den ent­schei­den­den Schritt vom au­to­kra­ti­schen Will­kürstaat zur Dik­ta­tur ma­chen wür­de. Es ist per­fi­de: Der tür­ki­sche Prä­si­dent will un­se­re Ver­samm­lungs- und Mei­nungs­frei­heit nut­zen, um für de­ren end­gül­ti­ge Ab­schaf­fung in sei­nem Reich zu wer­ben. Müs­sen wir uns das bie­ten las­sen?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2017.