Die andere Wange

Ein Facebook-Post und seine Geschichte
Ein Pfarrer wird blutig geschlagen und zeigt, wie man digital vergeben kann.

Bevor der Pfar­rer Charles Cer­vi­g­ne, 57 Jah­re alt, auf sei­ner Tür­schwel­le mit ei­nem Stock blu­tig ge­schla­gen wur­de, kauf­te er für sei­ne Ge­mein­de rote Ro­sen. 80 Stück, je­der im Sonn­tags­got­tes­dienst soll­te eine be­kom­men.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2017.