Klammer­blues

Karrieren Innenminister Thomas de Maizière ignoriert die Spielregeln des politischen Betriebs, auch weil er sie nicht richtig beherrscht. Das macht ihn angreifbar.
Von Konstantin von Hammerstein

Wer Tho­mas de Mai­ziè­re ver­ste­hen will, muss ihn am Kla­vier er­le­ben, sagt ein al­ter Be­kann­ter des In­nen­mi­nis­ters. Die Tech­nik ist okay, aber er spielt, als hät­te er ei­nen Schreib­ma­schi­nen­kurs be­sucht.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2016.