Zwischen Blut und Scherben

Islamisten Schon vor Monaten gingen die Behörden davon aus, dass der mutmaßliche Attentäter dem extremistischen Spektrum zuzuordnen ist. Abgeschoben wurde er nicht.

Ter­ror­ver­däch­ti­ger Amri: Sechs ver­schie­de­ne Iden­ti­tä­ten

Auf der Su­che nach dem mut­maß­li­chen At­ten­tä­ter mach­ten die Be­hör­den den wich­tigs­ten Schritt beim Auf­räu­men. Am Diens­tag­mor­gen um 10.17 Uhr bar­gen Spe­zia­lis­ten die Zug­ma­schi­ne des 40-Ton­ners, der am Abend zu­vor über den Weih­nachts­markt am Ber­li­ner Breit­scheid­platz ge­rast war. Zwölf Men­schen wa­ren ge­stor­ben, vie­le mehr ver­letzt wor­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 52/2016.