Komische Karotten

Lebensmittel Über den Ökoverband Naturland wurde ausländische Bioware als heimisches Erzeugnis vermarktet. Der Verband sieht sich getäuscht.

Jan Ah­rens trau­te sei­nen Au­gen nicht, als er den Lie­fer­schein sah. Da stand sein Name, aber zwei Las­ter Möh­ren hat­te er an die­se Fir­ma nie ge­lie­fert. Bio Fri­sche Ser­vice GmbH? »Hat­te ich gar nichts mit zu tun«, sagt der Bio­land­wirt. Ver­wun­dert war Ah­rens auch über den wei­te­ren Weg der Möh­ren: Laut Pa­pie­ren gin­gen sie an die Na­tur­land-Markt­ge­nos­sen­schaft im nord­rhein-west­fä­li­schen Lip­pe­tal, ei­nen der größ­ten Bio­ver­mark­ter Deutsch­lands. Die be­lie­fer­te er sonst ei­gent­lich di­rekt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2016.