Die Heimsuchung

Hass Renate Künast besucht unangemeldet Menschen, die sie im Internet beschimpft haben. Eine Reise zum Ursprung der digitalen Wut.
Von Britta Stuff

Britta Stuff / Der Spiegel

„Mensch Kü­n­ast, das sau­dum­me Ge­blö­ke von Dir und dei­nem grü­nen Ge­socks will doch kei­ner mehr hö­ren, pack dei­ne sie­ben Sa­chen und zisch ab.“
Face­book, 24. März 2016

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 44/2016.