Körper los

Medizin Der italienische Neurochirurg Sergio Canavero will erstmals einen menschlichen Kopf verpflanzen. Ärzte und Wissenschaftler halten ihn für irre. Aber ist er das wirklich?

Me­di­zi­ner Ca­na­ve­ro im Tu­ri­ner Ana­to­mie­mu­se­um: »Mein Ziel ist Un­sterb­lich­keit, und ich wer­de sie be­kom­men«

An ei­nem Früh­lings­tag eilt der Neu­ro­chir­urg Ser­gio Ca­na­ve­ro durch die lan­gen Flu­re ei­nes Tu­ri­ner Kran­ken­hau­ses. Er sagt, er möch­te ei­nen Be­weis er­brin­gen. Ca­na­ve­ro, 51, trägt ein hell­blau­es Po­lo­hemd, es ist ein biss­chen zu eng, man soll sei­ne Mus­keln se­hen. Vor ei­ner Tür bleibt er ste­hen und schaut sich prü­fend um. Dann tippt er rasch ei­nen Zah­len­code ein. Das Schloss öff­net sich.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 42/2016.