»Ende des Geschäfts­mo­dells«

SPD Fraktionschef Thomas Oppermann, 62, wirbt für ein rot-rot-grünes Bündnis – auch weil die Linke ihre Funktion als Protestpartei verliere.

So­zi­al­de­mo­krat Op­per­mann: »Die Lin­ke wird ins Nach­den­ken kom­men«

SPIEGEL: Herr Op­per­mann, die Gro­ße Ko­ali­ti­on zeigt Er­mü­dungs­er­schei­nun­gen. In der SPD wächst die Sehn­sucht nach Rot-Rot-Grün. Se­hen Sie Chan­cen für ein sol­ches Bünd­nis?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2016.