>

Recht

Die Hass-Maschine

In Deutschland ist es verboten, den Holocaust zu leugnen oder gegen Menschen zu hetzen. Auf den Seiten von Facebook ist alles möglich. Wie geht das?
Von Jan Fleischhauer

Ge­sprächs­part­ner Zu­cker­berg, Mer­kel(*): Fens­ter zur Welt

Am 20. Fe­bru­ar stell­te die Ber­li­ner Schau­spie­le­rin Jen­ni­fer Ul­rich auf ih­rer Face­book-Sei­te ein Vi­deo ein, das die Vor­gän­ge im säch­si­schen Ort Claus­nitz do­ku­men­tier­te. Auf dem Vi­deo sah man, wie An­woh­ner ei­nen Bus mit Flücht­lin­gen um­ring­ten und Po­li­zis­ten die ver­ängs­tig­ten Men­schen ins Freie zerr­ten, um sie vor der Men­ge zu schüt­zen. „Ich schä­me mich grad so sehr Deut­sche zu sein, wenn ich die Bil­der aus Claus­nitz sehe“, schrieb Ul­rich. „Mir ge­friert das Blut in den Adern bei so viel Un­mensch­lich­keit und Hass.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 40/2016.