Egal wie es ausgeht ...

Regierung Noch nie war Merkels Kanzlerschaft so in Gefahr wie derzeit. Ihre Flüchtlingspolitik irritiert nicht nur viele Bürger, sondern lässt die CSU um ihre Existenz fürchten. Was treibt Merkel an?
Von Markus Feldenkirchen und René Pfister

Regierungschefin Merkel mit Mitarbeitern im Kanzleramt CHRISTIAN THIEL

An ei­nem Sonn­tag­abend An­fang Ja­nu­ar be­sucht An­ge­la Mer­kel mit ih­rem Ehe­mann ein Kla­vier­kon­zert des Pia­nis­ten An­to­nio Ac­un­to im Klei­nen Saal des Kon­zert­hau­ses am Ber­li­ner Gen­dar­men­markt. Auf dem Pro­gramm ste­hen Wer­ke von Cho­pin, Rach­ma­ni­now und Schu­mann. Aber die Kanz­le­rin ist nicht nur we­gen der Mu­sik ge­kom­men, es geht auch um die gute Sa­che, um Hal­tung. Das Kon­zert ist eine Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung für Flücht­lin­ge. Ihre Flücht­lin­ge.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2016.