Gelber Weckruf

Autoindustrie Weil Volkswagen, Daimler & Co. die Elektromobilität lange vernachlässigt haben, hat die Deutsche Post kurzerhand selbst ein E-Auto gebaut. Und blamiert damit die Fahrzeugbranche.

Post-Ma­na­ger Ger­des im Elek­troscoo­ter

Wenn Jür­gen Ger­des sich nach ei­nem ner­vi­gen Bü­rotag ab­re­agie­ren will, setzt sich der 51-jäh­ri­ge Post-Vor­stand ins Auto und fährt rund hun­dert Ki­lo­me­ter von Bonn in Rich­tung Aa­chen. Dort, mit­ten im Nie­mands­land, zwi­schen den Nie­der­lan­den und Deutsch­land, liegt ein klei­nes Test­ge­län­de für Kraft­fahr­zeu­ge. Ein paar Ki­lo­me­ter Asphalt, Kreis­ver­keh­re, Kur­ven, Bord­stei­ne und Stra­ßen­schil­der. Fast könn­te man mei­nen, man be­fän­de sich auf ei­nem Ver­kehrs­übungs­platz für Fahr­an­fän­ger. Doch das Ge­län­de ge­hört der Deut­schen Post AG. Hier tes­tet sie ihre Pro­to­ty­pen und Neu­ent­wick­lun­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2016.