Maria in der Hängematte

Deutsch Die komplexe Welt überfordert auch die Sprachkompetenz vieler Menschen. Pädagogen verbreiten deswegen die Idee einer »Leichten Sprache«. Doch nicht allen sozial Abgehängten und Außenseitern wird damit wirklich geholfen.

Diese Ge­schich­te geht um eine neue Spra­che. Die Spra­che heißt Leich­te Spra­che. Sie ist für je­den leicht zu ver­ste­hen. Sie hat ganz leich­te Re­geln. Man schreibt nur in Haupt­sät­zen. Man wie­der­holt Wör­ter im­mer wie­der. Man drückt sich nur in deut­schen Wör­tern aus. Wör­ter aus meh­re­ren Wör­tern wer­den mit Bin­de-Stri­chen ge­trennt. Es heißt zum Bei­spiel Som­mer-Ur­laub und Fa­brik-Schorn­stein. Man ver­wen­det auch mög­lichst den Wem-Fall. Der Wes-Fall ist zu schwie­rig.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 29/2016.