>

Kom­men­tar

Angriff auf die Natur

Warum der Vater von Boris Johnson gut ist für Europas Umwelt

von Philip Bethge

Die Bri­ten ha­ben ja recht: Manch­mal nervt die EU wirk­lich. Der­zeit zum Bei­spiel will Brüs­sel die Na­tur­schutz­richt­li­ni­en auf­wei­chen. Eu­ro­pa ist von ei­nem Netz aus 27 000 Schutz­ge­bie­ten über­zo­gen, das in Deutsch­land zum Bei­spiel Gelb­bau­chun­ke, Luchs, Schweins­wal, Bau­chi­ge Win­del­schne­cke und Sumpf-Glanz­kraut be­son­ders schüt­zen soll. Die­ses „Na­tu­ra 2000“-Sys­tem ist welt­weit an­ge­se­hen. Selbst vie­le Un­ter­neh­men schät­zen die gel­ten­den Vor­schrif­ten als gu­ten Kom­pro­miss.

Philip Bethge

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 27/2016.