»Zu zweit ist alles schöner«

Verbrechen Die Gräueltaten von Höxter waren offenbar noch schrecklicher, noch perfider als bislang bekannt. Das Verstörende aber ist: Tatort und Täter wirken so erschreckend normal.

Mutmaßlicher Tatort in Höxter-Bosseborn ALEXANDER KOERNER / GETTY IMAGES

Der Mann klin­gel­te kurz vor Mit­ter­nacht, am Te­le­fon hat­te er sich an­ge­kün­digt, dann stand er in der Tür, or­dent­lich ge­klei­det, ziem­lich groß und kräf­tig, »ich fand ihn sym­pa­thisch«, sagt die Frau.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19/2016.