>
Zi­ga­ret­ten­an­ge­bot in Köl­ner Ki­osk: 700 000 Tote jähr­lich al­lein in der EU

Ta­bak­in­dus­trie

Gegner statt Partner

Philip Morris will sein umstrittenes Abkommen mit der EU verlängern. Kritiker fordern mehr Distanz zu den Konzernen und eine Offenlegung von deren Lobbyaktivitäten.

Der Mitt­woch war kein gu­ter Tag für die Her­stel­ler von Marl­bo­ro, Ca­mel und Lu­cky Strike. Die Eu­ro­päi­sche Bür­ger­be­auf­trag­te Emi­ly O'­Reil­ly hat­te nach Brüs­sel zu ei­ner Kon­fe­renz ge­la­den. Es soll­te um mehr „Trans­pa­renz beim Lob­by­ing“ ge­hen, tat­säch­lich wur­de das Tref­fen eher zu ei­nem Tri­bu­nal ge­gen die gro­ßen Ta­bak­kon­zer­ne.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 18/2016.