>

Ter­ro­ris­mus

Die Kinder des IS

Der „Islamische Staat“ zwingt Sexsklavinnen zu verhüten, um sie verfügbar zu halten. Viele Frauen werden in Gefangenschaft trotzdem schwanger. Was geschieht mit den Babys?
Von Katrin Kuntz (Text) und Maria Feck (Fotos)

Baby Nura im nord­ira­ki­schen Do­huk Be­leg ei­ner De­mü­ti­gung

Möge Gott zu­nächst alle 72 Völ­ker be­hü­ten und dann die Je­si­den.
Je­si­di­sches Ge­bet

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 15/2016.