>

Par­tei­en

Gefährliche Liebschaft

Frauke Petry führt die AfD erst ein halbes Jahr, aber ihre Macht bröckelt. Fehler häufen sich, und sie weiß Politik nicht von Privatem zu trennen.

AfD-Po­li­ti­ker Pe­try, Pret­zell beim Bun­des­pres­se­ball im No­vem­ber in Ber­lin: Un­ver­ständ­nis an der Ba­sis

Wer wis­sen will, war­um das Miss­trau­en ge­gen die Par­tei­che­fin um sich greift, muss zu­rück­spu­len in den Som­mer 2015. Es ist die ers­te re­gu­lä­re Sit­zung des AfD-Vor­stands nach dem Sturz des Par­tei­grün­ders Bernd Lu­cke.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2016.