>

Kar­rie­ren

„Fleisch­wurst, jemand?“

Die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner hat noch keine Wahl gewonnen und gilt schon als Alternative zur Kanzlerin. Was sagt das über den Zustand der Konservativen?

Po­li­ti­ke­rin Klöck­ner: „Eher die schlich­te Va­ri­an­te von Fra­gen“

Die Frau, die die CDU ret­ten soll, steckt in Schwie­rig­kei­ten. Sie steht in ei­nem Schank­raum in der rhein­land-pfäl­zi­schen Pro­vinz, ihre Zu­hö­rer dre­hen Pil­stul­pen in den Hän­den. Ein rund­li­cher Mann mit schüt­te­rem Haar will wis­sen, wie sie es mit den EU-Sub­ven­tio­nen für die Land­wirt­schaft hält. Er sei Bau­er und brau­che das Geld zum Über­le­ben.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 51/2015.