Aufstand der Ängstlichen

Gesellschaft Einer neuen rechten Bewegung laufen die Bürger zu. Ihre Anhänger wirken wie Biedermänner, doch sie verachten das politische System und fühlen sich durch Flüchtlinge bedroht. Davon profitiert vor allem die AfD.

Bürgerprotest in Dresden Viele Wutbürger sind noch wütender und in der Zwischenzeit zu Radikalen geworden HERMANN BREDEHORST / POLARIS / STUDIO X

Mar­tin Bahr­mann, Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­ter im säch­si­schen Mei­ßen, woll­te sich ge­ra­de zum Ta­ges­ord­nungs­punkt Flücht­lings­un­ter­künf­te zu Wort mel­den, als ein Stift an sei­nen Hin­ter­kopf knall­te, ein bil­li­ger Plas­tik­ku­gel­schrei­ber, blau mit wei­ßer Auf­schrift.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 51/2015.