Madame Unverzagt

Frankreich Marine Le Pen hat den rechten Front National aus der Schmuddelecke geholt. Bei den Regionalwahlen könnte die Partei zur stärksten Kraft werden. Und ihre Vorsitzende 2017 zur nächsten Präsidentin? Von Julia Amalia Heyer

Fünf Tage nach dem schwar­zen Frei­tag von Pa­ris durch­quert Ma­ri­ne Le Pen eine Mes­se­hal­le im Nor­den der Stadt. Drau­ßen scheint die Son­ne, in der Hal­le steht die Luft. Le Pen trägt Schwarz, ein­schließ­lich ih­rer spit­zen Stie­fe­let­ten, nur über der Schul­ter leuch­tet ihre rote Um­hän­ge­ta­sche. Es ist ihr ers­ter öf­fent­li­cher Ter­min nach den An­schlä­gen. In Hal­le 5A dreht sich al­les um in­ne­re Si­cher­heit, ge­spens­ti­sche Sym­bo­lik auf ro­ter Aus­le­ge­wa­re. Ma­ri­ne Le Pen sieht ab­ge­kämpft aus. An­ders als sonst lässt die di­cke Schicht Make-up Mü­dig­keit durch­schei­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2015.