Asyl im Horchposten

Immobilien Der Bund bietet Notunterkünfte an – darunter Bunker und ein Führerhauptquartier.

Flücht­lings­un­ter­kunft in frü­he­rem BND-Ge­bäu­de

Den »Ad­ler­horst« hat­te sich Adolf Hit­ler als Haupt­quar­tier für die Ar­den­nen­of­fen­si­ve aus­ge­sucht. We­ni­ge Mo­na­te vor Ende des Zwei­ten Welt­kriegs ver­schanz­te sich der »Füh­rer« dort im Tau­nus, wo NS-Ar­chi­tekt Al­bert Speer ihm eine Bun­ker­fes­tung er­rich­tet hat­te. »Das weit­läu­fi­ge An­we­sen war für Tar­nungs­zwe­cke ide­al«, be­fand Speer.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2015.