Sind unsere Wahlen repräsen­tativ?

DAS PRO­BLEM »Der Deut­sche Bun­des­tag re­prä­sen­tiert das Volk«, heißt es auf der Web­site des Par­la­ments. Doch an­ge­sichts ei­ner stark ge­sun­ke­nen Wahl­be­tei­li­gung – auf zu­letzt 71,5 Pro­zent – gibt es Zwei­fel, ob das fak­tisch noch stimmt. Ob nicht viel­mehr Volks­ver­tre­tung und Tei­le des Volks sich be­droh­lich von­ein­an­der ent­fernt ha­ben. Das je­den­falls könn­te man mei­nen, an­ge­sichts der wü­ten­den Re­ak­tio­nen von De­mons­tran­ten auf die Be­su­che Sig­mar Ga­bri­els und An­ge­la Mer­kels in Hei­denau in der ver­gan­ge­nen Wo­che.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2015.