>

Po­li­ti­ker

Besondere Verdienste

Kasachstans Herrscher warf jahrelang mit Geld um sich, um Einfluss in Europa zu kaufen. Nun enthüllt ein Datenleck, welche Deutschen sich von ihm und seinen Häschern einspannen lassen wollten: Horst Köhler, Gerhard Schröder, Otto Schily und viele mehr.

Ka­sa­chen-Füh­rer Nasar­ba­jew

Dies ist eine Ge­schich­te mit gro­ßen Na­men. Horst Köh­ler kommt dar­in vor, Ger­hard Schrö­der, Otto Schi­ly. Aber weil das Le­ben manch­mal wie eine Sa­ti­re ist, bit­ter und bil­lig, be­ginnt sie viel­leicht bes­ser mit Ge­ne­ral­di­rek­tor Hein­rich Haf­fen­lo­her. Dem kleb­ri­gen Kle­ber­fa­bri­kan­ten aus der TV-Se­rie „Kir Roy­al“. Die­sem Prot­zer mit den schmie­ri­gen Ma­nie­ren. Den bei der Par­ty kei­ner da­bei­ha­ben will. Der sich aber ein­fach alle kauft, die Pres­se, die Pro­mis. Und mit ei­nem Satz je­den Wi­der­stand bricht: „Ich scheiß dich so was von zu mit mei­nem Geld.“ Bis er am Ende be­kommt, was er will. Eine Par­ty, sei­ne Par­ty, bei der alle für ihn auf den Ti­schen tan­zen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2015.