»Die Welt braucht Deutschland jetzt«

Interview I Whistleblower Edward Snowden, 31, erklärt die Bedeutung von Selektoren und kritisiert die mangelnde Aufsicht bei NSA und BND.

»Das ist atem­be­rau­bend viel.« Ana­lyst Snow­den über die An­zahl der vom BND über­nom­me­nen NSA-Such­merk­ma­le

SPIEGEL: Herr Snow­den, der BND hat Such­be­grif­fe der NSA über­nom­men und ihr so ge­hol­fen, eu­ro­päi­sche Nach­barn und die EU aus­zu­spio­nie­ren. Über­rascht Sie das?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2015.