Einsamer Sieg

Russland Am 9. Mai feiert Moskau mit einer großen Militärparade das Ende des Krieges vor 70 Jahren. Die Vorbereitungen zum Jubiläum zeigen die Entfremdung von den Europäern. Nur ganz wenige EU-Spitzenpolitiker werden nach Russland reisen.

Prä­si­dent Pu­tin, Kriegs­ve­te­ra­nen in Sta­ra­ja Rus­sa »Der 9. Mai ist der ehr­lichs­te Fei­er­tag un­se­res Lan­des«

Am Mon­tag die­ser Wo­che be­gab sich Wla­di­mir Pu­tin auf den Fried­hof des Dorfs Mar­fi­no un­weit der al­ten west­rus­si­schen Stadt Sta­ra­ja Rus­sa. Er leg­te dort ei­nen Strauß ro­ter Ro­sen nie­der, dann traf er sich mit Ve­te­ra­nen des »Gro­ßen Va­ter­län­di­schen Krie­ges«, wie die Rus­sen ih­ren Kampf ge­gen Hit­ler nen­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2015.