Götterdäm­merung

Automobilindustrie Martin Winterkorn ist bislang der unumschränkte Herrscher im VW-Konzern. Es galt als ausgemacht, dass er den Aufsichtsratsvorsitz übernimmt. Doch daraus wird wohl nichts.

VW-Chef Win­ter­korn, Auf­sichts­rä­te Ehe­paar Piëch: »Tot­ge­sag­te le­ben län­ger«

Von sei­ner be­ruf­li­chen Zu­kunft hat Mar­tin Win­ter­korn, 67, kla­re Vor­stel­lun­gen. Bis Ende 2016 will er noch als Vor­stands­chef des Volks­wa­gen-Kon­zerns ar­bei­ten. An­schlie­ßend wür­de er gern den Auf­sichts­rats­vor­sitz von Fer­di­nand Piëch über­neh­men. Er wer­de dann mit sei­ner Frau in ih­rer Vil­la in Mün­chen le­ben, hat Win­ter­korn ein­mal er­zählt, und sich in Wolfs­burg eine klei­ne Woh­nung mie­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 16/2015.