Jan Fleisch­hau­er Der Schwar­ze Ka­nal

Gekaufte Jour­na­listen

Ich muss ein Ge­ständ­nis ma­chen: Ich bin wahr­schein­lich von der CIA ge­kauft. Ganz ge­nau kann ich es nicht sa­gen. Der ein­zi­ge Ame­ri­ka­ner, mit dem ich re­gel­mä­ßig Um­gang habe, ist der Kol­le­ge, der bei SPIEGEL ON­LINE die eng­li­sche Sei­te be­treut. Auch auf mei­nem Kon­to tut sich bis­lang nichts, je­den­falls nichts, was auf ame­ri­ka­ni­schen Ein­fluss hin­wei­sen wür­de. Aber es gibt ei­nen star­ken Hin­weis, dass mich die CIA im Sack hat: Ich bin seit drei Jah­ren Mit­glied der At­lan­tik-Brü­cke. Wie ich dem Best­sel­ler »Ge­kauf­te Jour­na­lis­ten« ent­nom­men habe, ist das kein Ver­ein zur För­de­rung des deutsch-ame­ri­ka­ni­schen Ver­hält­nis­ses, wie ich fälsch­li­cher­wei­se an­nahm, son­dern eine Tarn­or­ga­ni­sa­ti­on der US-Re­gie­rung, in der Jour­na­lis­ten ei­ner »pro­ame­ri­ka­ni­schen Ge­hirn­wä­sche un­ter­zo­gen wer­den«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2015.