Die Strandräuber

Rohstoffe Der Sand wird knapp, so sehr, dass es sich lohnt, ihn zu stehlen - Investoren in Katar, Indien und China brauchen ihn als Baustoff für immer höhere Wohntürme, gigantische Flughäfen und wuchernde Städte.

Sand­ab­bau auf Kap Ver­de

Wenn das Meer sich zu­rück­zieht und für ein paar Stun­den sei­nen Schatz frei­gibt, dann kom­men sie. Vom Strand aus zu­nächst nur als dunk­le Punk­te auf den Berg­hän­gen zu se­hen, ei­len sie rasch nä­her, bei­na­he eine Hun­dert­schaft. Die Män­ner hal­ten Schau­feln in den Hän­den, die Frau­en Ei­mer.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 40/2014.