Regierung prüft Handy-Sicherheit

Mer­kel

Als Kon­se­quenz aus der NSA-Ab­hör­af­fä­re über­prü­fen Bun­des­be­hör­den die mo­bi­le Kom­mu­ni­ka­ti­on der Re­gie­rung. We­ni­ge Tage nach­dem die Aus­spä­hung ei­nes Mo­bil­te­le­fons von An­ge­la Mer­kel be­kannt wur­de (SPIEGEL 44/​2013), gab das Bun­des­amt für Si­cher­heit in der In­for­ma­ti­ons­tech­nik (BSI) Hin­wei­se dar­auf, wie SMS, E-Mails und Ge­sprä­che aus­ge­späht wer­den kön­nen. Das BSI for­der­te Kanz­ler­amt und Mi­nis­te­ri­en dazu auf, mög­lichst die neu ent­wi­ckel­ten und im Sep­tem­ber zu­ge­las­se­nen Kryp­to-Han­dys zu nut­zen. De­ren Ver­schlüs­se­lung sei bis­lang noch von kei­nem aus­län­di­schen Ge­heim­dienst ge­knackt wor­den, so das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um. An­ders als die meis­ten Res­sorts kommt das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um die­ser For­de­rung be­reits nach. Schon vor zwei Mo­na­ten be­schaff­te sich das Amt von Mi­nis­ter Phil­ipp Rös­ler (FDP) zu Test­zwe­cken 15 je­ner neu­en Smart­pho­nes vom Typ Black­Ber­ry Z10. Die­se sind so um­ge­baut, dass sie zwei strikt ge­trenn­te Be­rei­che ent­hal­ten. Über den ei­nen ist pri­va­te Kom­mu­ni­ka­ti­on mög­lich, über den an­de­ren wer­den so­wohl Spra­che als auch E-Mails ver­schlüs­selt. In­zwi­schen be­schloss die Be­hör­den­lei­tung den Kauf von 110 die­ser Ge­rä­te. Das BSI ar­bei­tet der­zeit auch an der Zu­las­sung für ei­nen spe­zi­el­len Ta­blet-Com­pu­ter, der das si­che­re Sen­den von E-Mails und ver­schlüs­sel­tes Sur­fen im In­ter­net er­mög­licht. »Im­mer mehr Re­gie­rungs­be­am­te ha­ben auf Sit­zun­gen schließ­lich statt Ak­ten­ord­ner ihre ver­trau­li­chen Un­ter­la­gen auf Ta­blets da­bei«, so BSI-Spre­cher Mat­thi­as Gärt­ner. Die Kanz­le­rin scheint sich von den Sor­gen ih­rer Si­cher­heits­leu­te bis­lang nicht be­ein­dru­cken zu las­sen. Sie te­le­fo­niert wei­ter­hin mit ih­rem Han­dy, das von der NSA ab­ge­hört wur­de.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2013.