Vier Rotoren gegen Merkel

SICHERHEIT Ferngesteuerte Spielzeugdrohnen verunsichern die Personenschützer der Kanzlerin. Zur Gefahrenabwehr setzen sie auf Regenschirme und Plastikschilder.

Kanz­le­rin Mer­kel(*), Droh­ne: Not­falls vom Him­mel schie­ßen

Sach­sens Mi­nis­ter­prä­si­dent Sta­nislaw Til­lich be­dank­te sich ge­ra­de ar­tig bei An­ge­la Mer­kel für ihre Re­gie­rungs­ar­beit, als ein un­be­mann­tes Flug­ob­jekt über dem Dresd­ner Neu­markt auf­kreuz­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2013.