Mogadischu in Apulien

EUROPA Ein junger Liberianer wird als Flüchtling in Italien sich selbst überlassen, wie Tausende andere Afrikaner auch. Er ist obdachlos und flieht nach Deutschland. Die Bundesregierung beruft sich auf EU-Asylrecht und schickt ihn zurück ins Elend.

Flücht­ling Kone in sei­ner Ba­ra­cke nahe Fog­gia

Bei sei­nem ers­ten An­lauf lan­de­te er in Ham­burg auf der Stra­ße, beim zwei­ten im Knast. Jetzt wohnt Sekou Kone in ei­ner Ba­ra­cke aus Ab­fall und über­legt, wie er ein drit­tes Mal nach Deutsch­land ge­lan­gen kann.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 25/2013.