>

Heilen mit dem Geist

Hirnforscher entdecken, wie die Seele die Biologie des Körpers verändert und ihm helfen kann, Erkrankungen zu überwinden. Meditieren, Yoga und positives Denken, lange als Esoterik abgetan, erobern die Schulmedizin.

Die Er­leuch­tung be­gann mit ei­ner Ro­si­ne. Der Mann auf dem Stuhl stell­te sich ge­ra­de vor, er sei vom Mars ge­lan­det und habe noch nie eine ge­se­hen. Dann wur­de ihm eine ge­trock­ne­te Wein­bee­re ge­reicht. Er be­trach­te­te die schrum­pe­li­ge Frucht von al­len Sei­ten, drück­te sie zu­sam­men, hielt sie un­ter die Nase, roch ih­ren sü­ßen Duft und schob sie in den Mund.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2013.