Armee der Killermücken

GENTECHNIK Eine britische Biotech-Firma setzt in großem Stil genmanipulierte Moskitos frei. Die Laborinsekten sollen das Denguefieber bekämpfen. Sind die Tiere auch für den Menschen gefährlich?

Gelb­fie­ber­mü­cke

Sie sur­ren nur ganz, ganz lei­se. Das wi­der­li­che an- und ab­sch­wir­ren­de Ge­sir­re, das ei­nem in Som­mer­näch­ten den Schlaf rau­ben kann, ha­ben die­se Mü­cken nicht drauf. Die Mos­ki­tos in dem klei­nen, 28 Grad war­men La­bor nahe der eng­li­schen Uni­ver­si­täts­stadt Ox­ford brin­gen es ge­ra­de ein­mal zu ei­nem fei­nen Brum­men. Ihre Op­fer hö­ren es spät.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2012.