Lieber nicht

ESSAY Junge Frauen klagen über die Verweichlichung einer Generation junger Männer. Selber schuld.

Schmerzensmänner

Ani­ma­ti­on (0:55) Die Kern­the­se des »Zeit«-Es­says von Nina Pau­er als gra­fi­sche Ani­ma­ti­on

Ein neu­es Hass­ob­jekt wird ge­ra­de an die Öffent­lich­keit ge­zerrt. Das Hass­ob­jekt ist der wei­ner­li­che Mann. Der wei­ner­li­che Mann ist satt von Selbst­mit­leid, schlurft me­lan­cho­lisch in Röh­ren­ho­sen durch die In­nen­städ­te und wei­gert sich schmol­lend, so zu wer­den, wie es Frau­en neu­er­dings an­geb­lich schät­zen: stark, ent­schlos­sen, cow­boy­haft. Er ist das Ge­gen­teil des An­pa­ckers. Ein Anti-Des­pe­ra­do.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2012.