Neben der Spur

TRENDSPORT Der Schweizer Skiort Laax ist das Labor einer neuen Wintersportgeneration. Snowboarder und Skiprofis fahren dort nicht mehr nur auf Pisten, sondern in Hindernisparcours mit Schanzen und Rampen. Die Besten haben das Ziel Olympia.

Free­style-Fah­rer

Es hat ge­schneit in Laax, die Pis­ten­rau­pen prä­pa­rie­ren die Hän­ge, aber An­d­rew, 21, geht zum Ski­fah­ren lie­ber in die Hal­le. Er steht am An­lauf ei­ner Sprung­schan­ze in der Free­style Aca­de­my in Laax, ei­nem Trai­nings­zen­trum für Win­ter­sport­ar­tis­ten in der Nähe der Gon­del­bahn. An­d­rew trägt ein T-Shirt und blaue Shorts. Er fährt die Schan­ze hin­un­ter, hebt ab, in der Luft dreht er sich zwei­ein­halb­mal um sei­ne Kör­pe­r­ach­se, kreuzt da­bei die Ski zu ei­nem X, er sieht aus wie ein Hub­schrau­ber. Dann lan­det An­d­rew weich in der so­ge­nann­ten Schnit­zel­gru­be, ei­nem Be­cken, das mit Tau­sen­den Schaum­stoff­wür­feln ge­füllt ist.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2012.