Carl Tohrbergs Weihnachten

LITERATUR Eine Erzählung zum Fest. Von Ferdinand von Schirach

Hei­lig­abend: In Ham­burg wird ein kroa­ti­scher Kauf­mann von vier un­be­kann­ten Män­nern zu Bo­den ge­tre­ten. Er er­stickt, weil er sein ei­ge­nes Blut ein­at­met. In Los An­ge­les er­schießt ein als Weih­nachts­mann ver­klei­de­ter 45-jäh­ri­ger In­ge­nieur mit ei­ner halb­au­to­ma­ti­schen Pis­to­le sei­ne ge­schie­de­ne Frau, ihre El­tern, ihre Schwes­ter, de­ren Sohn, ihre zwei Brü­der, de­ren Frau­en und schließ­lich sich selbst. Eine Über­le­ben­de springt aus dem Fens­ter im ers­ten Stock. Sie bricht sich das Fuß­ge­lenk.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 52/2011.