Der Nachtkampf

Die Deutschen sind ruhelos. Jeder zweite klagt über nächtliche Probleme, jeder siebte hat schon Schlaftabletten geschluckt. Mediziner ergründen, warum Schlaflosigkeit krank macht - und wie sich die innere Uhr mit hektischen Zeiten versöhnen lässt.

Pa­ti­ent M. beim Schlaf-Test: »Ich lag stun­den­lang wach und grü­bel­te«

Alles be­gann wie bei Aber­mil­lio­nen ge­stress­ter Men­schen. Der ita­lie­ni­sche Bau­in­ge­nieur wälz­te sich nachts schwit­zend im Bett. Nur noch sel­ten ge­lang es ihm, Schlaf zu fin­den. Tags­über tapp­te er wie in ei­ner Ne­bel­wol­ke um­her. Manch­mal zog er sich nach­mit­tags in sein Büro zu­rück und sank in ei­nen ko­ma­ähn­li­chen Tief­schlaf.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 44/2011.