>

EX­TREM­SPORT

Fledermäuse im Sturzflug

Das Schweizer Dorf Lauterbrunnen ist zur Pilgerstätte für Basejumper geworden. In der Hochsaison stürzen sich dort im Minutentakt Springer von den Felswänden - und immer wieder gibt es Tote.

Basejumper im freien Fall:

Se­hen Sie hier: Pla­ge des Him­mels

Bevor Do­mi­nik Loy­en, 43, in den Ab­grund springt, setzt er sei­ne Son­nen­bril­le auf. Der Ba­se­jum­per aus Deutsch­land steht am Rand ei­ner 800 Me­ter ho­hen Fels­wand im Ber­ner Ober­land. Un­ten im Tal liegt das Dorf Lau­ter­brun­nen. Der Him­mel ist klar, in der Fer­ne fun­keln Glet­scher. Loy­en macht zwei schnel­le Schrit­te nach vorn und stürzt sich in die Tie­fe.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 36/2011.