Wissenschaft­liches Vakuum

ARZNEIMITTEL Überflüssig und womöglich gefährlich - so das Expertenurteil über ein gängiges Notfallmittel. Ein Fälschungsfall offenbart, wie die Wirkung als Medikament gezielt schöngeredet wurde.

Not­arz­t­ein­satz bei Mo­tor­rad­un­fall: In­fu­sio­nen mit HES feh­len in kei­nem Ret­tungs­wa­gen, in kei­nem OP, auf kei­ner In­ten­siv­sta­ti­on

Egal ob Kreis­lauf­kol­laps, Schä­del­bruch oder Blut­ver­lust - ge­ra­de­zu in­stink­tiv greift der Not­arzt zur Ve­nen­ka­nü­le. Fast jede Even­tua­li­tät ei­nes Not­falls lässt sich am bes­ten erst ein­mal mit ei­ner In­fu­si­on be­kämp­fen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2011.